Business-Moderation

Seinem Gegenüber mit Respekt begegnen, jedem den Raum für seine eigene Sichtweise geben und in einem gemeinsamen Prozess zu einem Konsens finden, der von jedem Teammitglied in der Umsetzung mitgetragen werden kann: Das ist das Ziel meiner Tätigkeit als Business-Moderatorin und die Basis für eine gesunde, wertschätzende aber auch ergebnisorientierte Unternehmenskommunikation.

"Setzen wir uns zusammen und reden wir darüber!"

Oftmals wird in Unternehmen mehr Wert auf die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und den Außenauftritt gelegt, als auf die Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Dabei ist die interne Kommunikation einer der wesentlichen Faktoren für eine gesunde Unternehmenskultur. 

 

Doch was tun, wenn die Kommunikation innerhalb eines Teams "eingerostet" ist bzw. von zwischenmenschlichen Faktoren beeinträchtigt wird? Dann kann ein externer Unternehmens-Moderator* als neutraler "Vermittler*" fungieren und die Themen wieder auf eine sachliche und somit lösungsorientierte Ebene bringen; in Unternehmen, die keine eigene PR-Abteilung haben bzw. als projektspezifische Unterstützung der hauseigenen Marketing-Abteilung.

Workflow: Arbeitsschritte im Überblick

Jeder Auftraggeber* ist individuell. Jede Aufgabenstellung bedarf einer maßgeschneiderten Lösung, um zielgerichtet und nachhaltig zu sein. Aus diesem Grund stelle ich für jeden Moderationstermin in Abstimmung mit den Wünschen und der Zielsetzung des Auftraggebers* einen individuellen Moderations-Leitfaden zusammen. Weiters werden die Ergebnisse der Moderationstermines dokumentiert und im Anschluss an den Auftraggeber*  überreicht.

 

Die u. a. Arbeitsschritte haben sich in der Praxis bewährt und dienen als Leitfaden.


Meine Schwerpunkte

Themen: 

  • Positionierung (Neupositionierung bzw. Schärfung)
  • Unternehmensprojekte
  • Unternehmensentwicklung
  • Teamentwicklung

Inhalte:

  • Strategiebesprechungen
  • Jour-fix-Terminen
  • Workshops
  • Teamtraining
  • Konferenzen

Meine Empfehlung für: